Klatschmohnsalz


Der Klatschmohn, ist wie ich finde eine wunderschöne zarte Pflanze. 

Schon beim Pflücken merkt man wie zart ihre  Blütenblätter sind, doch man sollte ihn mit Bedacht benutzen. Da durch übertriebene Dosierung es zu einer Vergiftung führen könnte.🍃

Früher wurde der Mohn noch viel häufiger als Heilpflanze benutzt, wie z.B. bei Husten, Hautproblemen, Schlafstörungen. Heute nimmt man eher anerkannte Heilkräuter. 

Dennoch ist er sehr schön im Essen anzuschauen. Gestern hab ich ihn mit in meinen Kräuterquark getan oder auch einfach im Salat ist er schön und schmackhaft. 

Vorhin habe ich ein paar Blüten vor dem Regen gerettet und ein schönes rotes Salz gemörsert. 
Ich finde es immer wieder toll, was die Natur so für Farben zaubern kann. 

Meine Kräuterlehrerin, Simone Detto, hat uns gesagt, das man auch statt ihn zu Essen ein Öl ansetzen und dieses dann für das innerliche fröstelnnehmen könnte. 




Kommentar schreiben

Kommentare: 0