· 

Fr√ľhlingstagundnachtgleiche / Ostara

Leberbl√ľmchen
Leberbl√ľmchen
ūüĆŅūüßô‚Äć‚ôÄÔłŹ20.03. Ostara oder Fr√ľhlingstagundnachtgleicheūüĆŅūüßô‚Äć‚ôÄÔłŹ

Der Bann des Winters ist gebrochen, wir feiern das Fest der Fr√ľhlingstagundnachtgleich. Alles zieht sich nun seinen gr√ľnen Mantel und die bunten H√ľte an. Das Licht ist wieder Herr √ľber den Tag. Dieses Fest ist ein fr√∂hliches Fest und steht f√ľr Fruchtbarkeit und Segen. Daher wird es auch Ostara genannt. Ostara ist die G√∂ttin der Fruchtbarkeit.¬†

In uns erstrahlt nun auch das neue Jahr und erweckt die Leichtigkeit und Freude √ľber das neue Leben der Mutter Erde.¬†

Welches Symbol f√ľr das Fest der Fruchtbarkeit w√ľrde besser passen als das Ei? Das Ei zeigt uns, was aus einem kleinem runden Ding werden kann und wie der Kreislauf des Lebens weitergeht.¬†

Rituale zu diesem Fest kennen wir alle von Ostern. 

* Eier färben
* Spazierg√§nge um die Natur zu begr√ľ√üen¬†
* Zweige in die Stube holen und somit den Fr√ľhling und das Licht¬†
* Den Winter auskehren - Fr√ľhjahrsputz¬†
* Feuer - Osterfeuer, so kommt auch das Licht zu uns, auch wenn es dunkel ist. 

Nun beginnt auch wieder die Kräuterzeit, viele Kräuter sind jetzt schon da und können verarbeitet werden.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0