¡ 

Wintersonnenwende/ Yule

🪔🧙🌲 21. Dezember Wintersonnenwende/ Yule 🪔🧙🌲


Die Wiedergeburt des Lichtes


Yule heißt das Fest zur Wintersonnenwende am 21. Dezember, das eine der heiligsten 

Sonnenfeiern im Keltischen Jahr darstellt. Es ist den Seelen der Verstorbenen geweiht

Bald wird das Licht wachsen und ßber die Dunkelheit siegen. Der Kreislauf des Lebens 

beginnt wieder aufs Neue. Gefeiert wird also die Geburt des Lichtes, des größer 

werdenden Sonnenbogens. Wir entkommen nun wieder der Dunkelheit und unsere Seele 

bekommt neuen Schwung und ein wohliges GefĂźhl

In der germanischen Mythologie ist die Wintersonnenwende der Startschuss fßr Frau 

Holle bzw. Frau Percht, die mit ihrem Gefolge als wilde Jagd in den nun folgenden 

Raunächten durch die Lßfte zieht. Um das wilde Heer gnädig zu stimmen, stellten unsere 

Vorfahren Speiseopfer vor die Tßr und streuten mit Mehl Pentagramme aus, um Frau 

Holle und ihrem Gefolge den Weg zu weisen. Dies versprach Fruchtbarkeit, Glßck und 

Segen.


Rituale zu Yule


🌲 Fackelumzüge: Gemeinsam zogen die Dorfbewohner mit großen Fackeln, die häufig aus 

Kiefernholz gefertigt waren, um ihren Ort, um diesen in den langen Winternächten 

vor negativen Energien und Schaden zu bewahren. 

🌲 Ein Feuer wird gemacht um so symbolisch die Sonne anzulocken, da drinnen wurde  Gefeiert wurde ähnlich wie wir es heute zu Weihnachten tun: im kleinen Kreis, 

gemeinsam mit der Familie sowie Ahnen und GÜttern. Dazu wurde das Haus mit 

immergrĂźnen Zweigen geschmĂźckt und man beschenkte einander.

 

🌲Außerdem nutzten die keltischen Druiden die längste Nacht des Jahres für 

besonders ausgiebige Rituale, die den Schutz der Dunkelheit erforderten. 


🌲 Als Symbol für das neue Jahresrad und für die Sonne, wurde ein Wagenrad 

angezĂźndet und einen Abhang runter gerollt



🌲 Aus dem Stroh von diesem Jahr wurde ein Julbock gebaut


🌲 Heute wird die selbstgegossene Kerze von Samhain gesegnet und darf entzündet 

werden. Diese soll uns das ganze Jahr begleiten


🌲Mistelzweige werden aufgehängt sie sollen, Glück für das neue Jahr bringen


🌲Wunschzauber🌲

Hol euch aus dem Wald einen Zapfen, diesen tränkt ihr in Wachs. Ist das Wachs getrocknet,

so kĂśnnt ihr WĂźnsche auf kleine Zettel schreiben und diese in den Zapfen stecken.

Euren Zapfen nehmt ihr nun um das Yulefeuer anzuzĂźnden und so gleich eure WĂźnsche dem

Universum zußbergeben. Man kÜnnte in den Wachs vorher auch noch ein paar Kräuter geben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0